Konzert 2023 kann kommen

Früh übt sich, wer ein sensationelles Frühjahrskonzert spielen möchte. Nicht nur deshalb trafen sich die Mitglieder des Stammorchesters Anfang November zu einem ersten intensiven Probetag mit den neuen Stücken für eben jenes musikalische Großereignis im März 2023. Das Programm wird sich diesmal aber von den bisherigen unterscheiden. Das Jugendorchester verlässt die rein symphonische Literatur und machen einen Spagat zur Rockmusik der 70er Jahre. Das Hauptwerk bildet dabei das „Concerto for Group and Orchestra“. Das Stück wurde von Jon Lord geschrieben und erstmals 1969 von der Rockband Deep Purple zusammen mit dem Royal Philharmonic Orchestra in der Royal Albert Hall aufgeführt. Während den drei Sätzen agieren die Band und das Orchester zunächst als individuelle Einheiten, um dann nach und nach immer mehr inneinander zu verweben. Das verspricht ein klanglich völlig neues Konzerterlebnis. Der zweite Konzertteil wird dann ausschließlich mit Titeln aus dem Portfolio des Alan Parsons Project gefüllt und wird natürlich auch gemeinsam von Orchester und Band präsentiert.

Nach dem Probetag haben die Musikerinnen und Musiker nun schon einen ersten guten Eindruck und freuen sich auf die kommenden Monate, um weiter an den Stücken zu feilen. Genauso viel Freude hat es übrigens auch bereitet, neue und wiedergekehrte Gesichter in den Orchesterreihen begrüßen zu können. Auch dadurch steigert sich die Vorfreude natürlich – man darf gespannt sein!

Dafür schon jetzt den 18. März 2023 im Kalender für das Jugendorchester reservieren…

Andere Artikel

Aufgepasst

Demnächst:

30. Januar 2023
  • JO - SatzProben
    19:15 Uhr
     

     
13. Februar 2023
  • JO - Probe mit Purple Rising
    19:15 Uhr
     

     
24. Februar 2023
  • JO - Probenwochenende
    19:00 Uhr
     

     
25. Februar 2023
  • JO - Probenwochenende
    19:00 Uhr
     

     
11. März 2023
  • JO - Probentag
    9:00 Uhr