Volle Konzentration für Osnabrück

Osnabrück heißt das musikalische Ziel in diesem Jahr – genauer gesagt der Wettbewerb in der Oberstufe beim Deutschen Musikfest. Für das Jugendorchester ist es bereits die 4. Teilnahme an diesem bundesweiten Großereignis, welches alle 6 Jahre stattfindet. Voller Vorfreude, aber auch mit einer intensiven Probenvorbereitung im Gepäck fahren die rund 60 Musikerinnen und Musiker über das Christi-Himmelfahrts-Wochenende in die westfälische „Friedensstadt“.

Bereits beim Frühjahrskonzert im März wurden die beiden Wettbewerbsstücke, „Satiric Dances“ von Norman Dello Joio sowie „Tore der Sonne“ aus der Feder von Rolf Rudin (Bruchköbel) aufgeführt. In den zurückliegenden zwei Monaten haben sich die Dirigenten Philip Bräutigam und Jens Weismantel sowie das Orchester damit noch einmal detailliert befasst. Wie so oft liegen die Tücken im Detail, auf die nicht nur die Dirigenten ihr Augenmerk legen, sondern auch die Wertungsrichter beim Wettbewerb. „Wir streben keine bestimmte Platzierung in Osnabrück an“, erklärt Philip Bräutigam, der die beiden Stück am Dirigentenpult leiten wird. „Das ist auch gar nicht möglich, da sich alle Teilnehmer zuhause so gut wie möglich auf den Wettbewerb vorbereiten werden. Die Platzierung ist letztendlich eine Rangliste aller dort Beteiligten und gibt noch keinen Aufschluss über die eigene Leistung. Wenn wir uns intensiv vorbereiten und unser an diesem Tag Bestmögliches abrufen, haben wir alles richtig gemacht und können stolz auf uns sein“, so Bräutigam weiter. Moralische Unterstützung erhielt das Jugendorchester kürzlich bei einer Zusatzprobe, in der Komponist Rolf Rudin anwesend war und den Akteuren hilfreiche Tipps mit an die Hand gab.

Neben dem Wettbewerb wird das Jugendorchester in zwei Unterhaltungskonzerten eine musikalische Visitenkarte aus der Barbarossastadt Gelnhausen abgeben. Bei diesen beiden Auftritten übernimmt Jens Weismantel den Taktstock. Natürlich werden die Musikerinnen und Musiker ihren Aufenthalt in Osnabrück nutzen, vielen anderen Orchestern aus dem ganzen Bundesgebiet zu lauschen, den ein oder anderen Bekannten aus der Heimat zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die Auftritte des Jugendorchesters beim Deutschen Musikfest in Osnabrück:

Freitag, 31. Mai 2019

15.30 Uhr, Wettbewerb in der Hochschule am Westerberg
18.30 Uhr, Unterhaltungsauftritt in der Festarena

Samstag, 1. Juni 2019

12.00 Uhr, Unterhaltungsauftritt auf der Bühne Nikolaiort

Aufgepasst:

Demnächst:

21. Dezember 2019
  • JO Generalprobe Adventskonzert
    13:00 Uhr
     

     
22. Dezember 2019
  • JO - Adventskonzert
    16:00 Uhr
     

     
24. Dezember 2019
  • JO - Weihnachtsliederspielen Schloss
    13:30 Uhr
     

     
26. Dezember 2019
  • JO - Hochamt Weihnachten
    10:30 Uhr
     

     
18. Januar 2020
  • D-Kurs
    9:00 Uhr